Am 16.September 2016 gab es wieder eine Premiere für mich als IPMS Mitglied. An diesem Freitag reisten Helmut, Mario, Rene und meine Wenigkeit, samt einiger unserer gebauten Modelle, zur bereits 11.Auflage der Modellbauausstellung CRNA KRALJIA ( Schwarze Königin ) in Zagreb/Kroatien. Obwohl es sich bei dieser Modellbauausstellung um eine 1-Tages-Veranstaltung handelt wollten wir bereits einen Tag vorher anreisen um uns im Vorfeld mit unseren Wiener IPMS Modellbaukollegen zu treffen, mit denen wir auf dieser Modellbauausstellung einen Gemeinschaftsstand realisieren durften. So starteten wir bereits mit einem gemütlichen Abendessen in der Innenstadt von Zagreb wo unser Wiener IPMS Kollege  Branko ( nochmals einen großes Danke für seine hervorragende Organisation unserer Teilnahme ) uns zu einem tollen Restaurant mit kulinarischen Köstlichkeiten führte. So gestärkt und voller erster positiver Eindrücke bauten wir am nächsten Morgen unseren IPMS Gemeinschaftsstand in der Sporthalle auf und reichten auch einen Teil unserer gebauten Modelle zum Wettbewerb ein. Danach nutzen wir die Möglichkeit um das Eine oder andere „Schnäppchen“ zu ergattern und die anwesenden Händler, private Modellbauer sowie Modellbauclubs zu unserer ersten eigenen Modellbauausstellung ( die Steirischen Modellbautage am 11. und 12. Februar 2017 ) einzuladen. Nachdem wir vom Veranstalter mit einer lokalen Spezialität,  einer stärkenden Bohnensuppe, verköstigt wurden gab es am Nachmittag schließlich die Preisverleihung des Modellbauwettbewerbs. Und diese hielt auch einige positive Überraschungen für uns parat! So durften wir neben 2 Silbermedaillen ( Roman Dax mit seinem STEYR 680 6x6 sowie Roman Wolfgruber mit seiner aus Holz Scratch gebauten Chinesischen Foochow Pile Dschunke) auch zwei Bronzemedaillen ( Helmut Suppan mit der Büste „Richard Löwenherz“ und erneut Roman Wolfgruber mit seiner aus Holz Scratch gebauten Malaysischen Prau) in Empfang nehmen. Die Medaillenausbeute wurde zudem noch von unserem Wiener IPMS Kollegen Branko mit einer weiteren Bronzemedaille für seinen AIRBUS A300-600R TUNIS AIR vervollständigt. So reich mit „Edelmetall“ versorgt machten wir uns an den Standabbau und nach der herzlichen Verabschiedung durch die Veranstalter kehrten wir zu unserem Hotel zurück wo wir in der gegenüberliegenden Pizzeria unsere Erfolge noch ausgiebig und in ausgelassener Stimmung gefeiert haben. Dass dabei schon wieder die nächsten Aktivitäten geplant wurden kann an dieser Stelle bereits verraten werden. Nun aber genug der Worte und nun sollen die Fotos sprechen …

viel Spaß beim Betrachten wünscht Heinz