Eduard Messerschmitt Bf 110 G-2 Nr.: 7085 1:72

Historisches

Die Messerschmitt Bf 110 war im WK 2 der schwere Deutsche Jäger schlechthin. Allein, schon in der Luftschlacht um England zeigte sich, daß mit den Leistungen des aus der Mitte der 1930er Jahre stammenden Flugzeugs keine Überlegenheit mehr über die moderneren Flugzeuge der Gegner zu erreichen war.

 

So ist es auch verständlich, daß bereits an einem Nachfolger "gebastelt" wurde, der Messerschmitt Me 210. Die konnte jedoch weder die angeforderten Leistungen noch die Hoffnungen der Luftwaffe erreichen, sodaß einerseits die Me 210 zur Me 410 (mit längerem Rumpf und stärkeren Motoren) umkonstruiert, andererseits die Bf 110 viel länger als geplant weiterproduziert werden mußte.

 

So wurden Bf 110 ab den Baumustern der F-Reihe weiterhin in einer Vielzahl an unterschiedlichen Aufgaben verwendet, unter anderem auch als Nachtjäger.

 

Die benötigte Ausrüstung, die allseits als Hirschgeweihe bekannten Träger der freiliegenden Radarantennen, wurde nicht ab Werk, sondern erst in den Frontschleusen eingebaut.

 

Bausatz

Der hier vorliegende Bausatz von Eduard, das Profi-Pack, darf Anspruch erheben, der beste 1:72er Bausatz einer Bf 110 weltweit zu sein.

 

Die Qualität ist gleichauf mit den bislang besten, den Bausätzen von Fujimi, und die Ausstattung an Teilen für die verschiedensten Varianten ist überreichlich.

 

Hier wurde von keinem Gußast auch nur irgendein nicht benötigter Teil weggelassen, wie andere Hersteller es so gerne tun, sondern reichlich Material für die Ersatzteilkiste bereitgestellt. Der Modellbauer weiß dies zu schätzen, umsomehr, als der Preis für diesen Bausatz ein wahrhaft wohlfeiler ist.

 

Die in den Tragflächenoberseiten abgeformten Fahrwerkschächte weisen die korrekte Form – also auch die schräge Wölbung nach oben für den Reifen – auf, was es sonst nur noch beim legendären Fujimi-Bausatz gab, ebenso sind die daneben liegenden Vertiefungen der Tragflächenkühler korrekt ausgeformt.

Fürs Fahrwerk gibt es zwei Garnituren Räder mit Reifen mit und ohne Profil.

 

Der Rumpf weist schöne seitliche Konsolen auf, einen tadellos strukturierten Boden und ebensolche Sitze. Für das Instrumentenbrett (und weitere Geräte) liegen Ätzteile und auch Abziehbilder bei.

 

Für die Vielzahl an unterschiedlicher Bug- und Bauch-Bewaffnung stehen insgesamt zwei verschiedene Ober- und drei verschiedene Unterteile des Bugs zur Wahl, je nach Bewaffnung.

 

Für die mit 4xMG bewaffnete Version gibt es eine gut gemachte Lösung – je ein Bauteil mit zwei schönen Läufen, die man gar nicht falsch im Bug platzieren kann.

 

Zwei mal zwei "Dödel" genannte Raketenwerfer, unter den Tragflächen befestigt, liegen bei; mit Aufhängungen, die so filigran sind, daß man sie nur aus Kupferlitze noch besser machen könnte.

Für den Einsatz als Schlachtflieger hat Eduard an die entsprechende Anzahl Bomben und –aufhängungen gedacht.

 

Für die schweren, unter dem Rumpf aufgehängten, Kanonen gibt es drei Bauteile, zwei für das Doppelpack MG 151/20 und ein weiteres für die 3,7cm Kanone. Selbstverständlich liegen dafür erstklassig geformte Läufe bei.

Quer-, Seiten- (zwei Paar) und Höhenruder sind separat gegossene Teile, was für scharfe Hinterkanten bürgt. Lediglich die Landeklappen sind an oberer und unterer Tragflächenhälfte mitgespritzt.

 

Die Kanzel gibt es in mehreren verschiedenen Versionen, wobei nicht nur die Wahl zwischen geschlossen und geöffnet angeboten wird, sondern auch die Möglichkeit, die verschiedenen Ausführungen früherer und späterer Bf 110 zu bauen – sogar jene mit den kleinen Löchern für die mit 2 MG FF als "schräger Musik" hinten in der Kanzel ausgestatten Nachtjäger, die nach oben gerichtet waren.
An diesem Gußast findet sich der einzige Makel des Bausatzes - es sind keine transparenten Positionslichter zu finden.

Und, wie von Eduard gewohnt, sind nicht nur Ätzteile sondern auch Abdeckmasken für die Lackierarbeiten enthalten.

Die Kennungen und Markierungen zeigen Maschinen vier verschiedener Einheiten und sind erstklassig gedruckt.

Kurz gesagt: Ein Spitzenbausatz mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis, der aufgrund durchdachter Komposition der Bauteile auch für Anfänger hervorragend geeignet ist.

P. Fritz

20170304